Internet der Dinge: Digitalisierung von Arbeits- und Privatleben

„Digitaler Alltag: Immer Online – ständig vernetzt?“

Das Internet der Dinge erfasst potenziell jeden noch so geringen Teil des täglichen Lebens: Vom legendären „sich selbst befüllenden Kühlschrank“ über das voll vernetzte „Smart Office“ bis hin zum digitalen „Health Tracking“, der „Überwachung“ der Körperfunktion durch Wearables wie etwa Smartwatches. Im zweiten Teil der Ringvorlesung „Digitalisierung, Industrie 4.0 & das Internet der Dinge“ der Fakultät Wirtschaft der Hochschule Hof skizziert Prof. Dr. René Peinl (Professur für Wirtschaftsinformatik und Leiter der Forschungsgruppe „Systemintegration“ am iisys – „Institut für Informationssysteme an der Hochschule Hof“ unter anderem auch einen idealtypischen digitalisierten Tagesablauf im „Internet der Dinge“.

2. Veranstaltung der Ringvorlesung „Digitalisierung, Industrie 4.0 & das Internet der Dinge“ der Fakultät Wirtschaft an der Hochschule Hof:

„Digitalisierung von Arbeits- und Privatleben“

 

Prof. Dr. René Peinl, Professur für Wirtschaftsinformatik, Hochschule Hof

 

am 28.10.2015 in Hof

Zur Vorlesung auf Youtube: René Peinl: Digitalisierung von Arbeits und Privatleben

René Peinl: Digitalisierung von Arbeits und Privatleben

 

Link zur Präsentation: Digitalisierung von Arbeits- und Privatleben

|hardcopy|2015/11/14 12:56:13 AWagener DOL-WAGENER

 

Die weiteren Veranstaltungen der Ringvorlesung finden sie hier: Ringvorlesung: „Digitalisierung, Industrie 4.0 & das Internet der Dinge“.

 

One thought on “Internet der Dinge: Digitalisierung von Arbeits- und Privatleben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.